IKdJ: Prolog – Namensfrage

Tod:

Was ist ein Name?, fragte sie erschöpft. Ihre violetten Augen flatterten wild umher und ihr silbriges Haar hing ihr verschwitzt ins Gesicht.

Er hielt inne, ehe er sich ihr vollends zuwandte.

Es war wieder soweit.

Ein Name ist nur ein Wort, log er, Es ist nichts, um das man sich Sorgen müsste. Es ist eine einfache Beschreibung, gefangen in strikten Buchstaben oder Zeichen… ohne die Spur einer Seele.

Aber dann… Warum befehligen sie solche Macht?, klang ihre Stimme schwach hinüber, als sie versuchte, sich an ihrem so verzweifelt festzuklammern.

Ein Name besitzt keine Kraft. Zumindest anfangs nicht. Wir gaben ihnen Macht. Deswegen können wir die Illusion des Namen nicht sehen, dafür aber die Person dahinter, eine kalte Stille folgte seiner Erklärung.

Ist das der Grund, warum du Tod wurdest?

Aber Tod schwieg, als er mit seiner gewaltigen Sichel ausholte und sie in ihr winziges Herz rammte.

Er hatte nie eine andere Wahl…

…als Leben zu töten.


Das ist aus dem NaNoWriMo 2017. Mein erstes Projekt, dass einfach nur Spaß- und Motivationszwecken diente. Wow! Sowas war ja mal nötig!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s